Am 14. Januar 2020 endet der Support für Windows 7. Es werden dem privaten Nutzer dann für das System keine Sicherheits-Updates mehr angeboten. Firmen soll ein kostenpflichtiger Support noch einige Jahre angeboten werden.

Ein Upgrade auf Win 10 ist aktuell noch immer kostenlos und scheint, will man bei Microsoft bleiben, im Laufe der nächsten Monate ratsam. Zumindest dann, wenn man gewohnt ist, das Web neugierig zu durchstreifen.

Microsoft bietet für die Migration ein Tool an, das die benötigten Dateien herunterlädt und das Upgrade auf Win 10 durchführt. Dabei sollten alle installierten Programme erhalten bleiben, was leider nicht immer der Fall ist. Ältere Office Versionen sollen danach schon auch mal verschwunden sein. Vor der Migration ein Partitionsabbild und Backup aller Daten zu erstellen ist sehr ratsam. So kann man im schlimmsten Fall wieder zurückrudern.

Das MediaCreationTool von MS kann hier heruntergeladen werden: https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

Die Performance von Win 10 kann als gut bezeichnet werden, mit dem Datenschutz sieht das leider ganz anders aus. An vielfältigen Stellen sendet das System Nutzerdaten an Microsoft, immer vorgeblich im Sinne einer verbesserten User-Experience und Sicherheit. Der eigentliche Grund ist offensichtlich die Sammlung persönlicher Daten, um daraus einen Profit zu generieren.

Viele der Einstellungen zur Privatsphäre sind schwer zu finden oder aber nur über Eingriffe in die Registry zu kontrollieren.

Eine sehr gute Hilfe bieten zwei kostenlose Tools, die ich hier empfehlen möchte.

Mit dem recht einfach zu bedienenden O&O ShutUp10 lassen sich die wesentlichsten Funktionen der Datenübertragung an MS abschalten und einige nützliche Einstellungen vornehmen.

Download auf der Seite des Herstellers hier: https://www.oo-software.com/de/shutup10

Das umfangreichere Werkzeug W10Privacy bietet deutlich mehr Möglichkeiten, sollte aber vorsichtiger verwendet werden, will man nicht die Funktionalität des Betriebssystems unbeabsichtigt einschränken.
Eine gute deutsche Anleitung (https://www.winprivacy.de/deutsch-start/anleitung/) findet sich auf der Webseite des Herstellers.

Download von W10Privacy auf der Seite des Herstellers hier: https://www.winprivacy.de/deutsch-start/download/

Aktuelle, weiterführende Informationen über den ablaufenden Support von Windows 10 finden Sie bei heise.de hier: https://www.heise.de/thema/Windows-7